DSC06319.JPG
WIR
... sind zwei Freundinnen und Jungunternehmerinnen, die sich mit Coastline Coaching einen langersehnten gemeinsamen Traum verwirklichen. Die Idee hierfür gedeiht schon seit mehreren Jahren in uns und hat auf unserer letzten 10-monatigen Reise, die in Südeuropa begann und in Süfafrika endete, immer mehr Form angenommen. Unsere Leidenschaft für das Reisen schweißt uns zusammen und unser Mut sowie unsere Offenheit zeichnet uns besonders aus. Durch einen Mix aus Empathie, Zielstrebigkeit, Kreativität und Lebensfreude ergeben wir ein ausgezeichnetes Team. Mit Coastline Coaching setzen wir uns für die freie Entwicklung individueller Lebenskonzepte sowie die Entfaltung ungeahnter Potentiale ein. Hierbei legen wir vor allem Wert auf Authentizität, Positivität und Selbstreflexion.
DSC00332_edited.jpg
Facetune_25-10-2020-18-59-42.JPG

MARGARITA ENGELHARDT

"If it excites you and scares you at the same time, it might be a good thing to try"

Hi, ich bin Margarita alias Rita und mit meinen 30 Jahren habe ich schon eine ziemlich turbulente Reise hinter mir. Geboren wurde ich in Kasachstan, doch aufgrund meiner deutschen Wurzeln bin ich seit meinem 4. Lebensjahr im Rhein-Lahn-Kreis aufgewachsen. Nach meinem Abitur (was eher so lala war) zog es mich für sechs Monate als Au Pair nach Amerika, wo mich drei Jungs ziemlich auf Trapp gehalten haben. Schon damals lag mein Fokus eher auf dem Sammeln von Erfahrungen als dem Lösen mathematischer Probleme.

Zurück in Deutschland begann ich mein Pädagogik Studium. Hier entschied ich mich nach meiner Au Pair-Erfahrung ziemlich bewusst für den Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung. Versteh' mich nicht falsch: Kinder sind toll! Mit Ihnen mein Leben lang zu arbeiten ist jedoch eine ganz andere Hausnummer. Anschließend hing ich noch den Master in Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Organisationsentwicklung dran und hatte direkt nach meinem Abschluss aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit als studentische Hilfskraft das Glück, eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Kompetenzzentrum für Studium und Beruf (KSB) an der Universität Koblenz-Landau angeboten zu bekommen. Vier Jahre lang bot ich hier studienbegleitende Coachings an und implementierte ein Mentorenprogramm. In meiner zusätzlichen Tätigkeit im Women Career Center der Universität bildete ich mich außerdem als Karrierecoach fort und eignete mir Kompetenzen im Bereich Frauenförderung an.

Während der Zeit an der Universität habe ich viel gelernt. Vor allem aber über mich selbst! Ein sicheres Angestelltenverhältnis im öffentlichen Dienst und ein geregeltes Einkommen sind zwar schön, die teilweise starren Strukturen und langwierige Entscheidungsprozesse haben mich jedoch innerlich nicht befriedigt. Mein Drang nach Freiheit, Kreativität und neuen Erfahrungen (was vermutlich der Sternenkonstellation zum Zeitpunkt meiner Geburt zu verdanken ist - Grüße gehen raus an meine Mom!) führten mich letztendlich zu dem Entschluss mich im August 2020 als Coach und Trainerin selbstständig zu machen. Mit der Verabschiedung meines Jobs, ging auch die Verabschiedung meines Autos, meiner Wohnung und somit meiner gesamten Sicherheit einher und ich trat mit Nadine, über die Du Dich weiter unten belesen kannst, die Reise meines Lebens an.

Dass das Reisen eine meiner größten Leidenschaften ist, ist wahrscheinlich deutlich geworden. Außerdem vergesse ich die Zeit bei der Bearbeitung von Fotos und Videos. Kleine und große Momente so in Szene zu setzen, dass sie Emotionen beim Betrachten freisetzen, ist für mich eine wahrliche Kunst. Um micht fit zu halten, treibe ich regelmäßig Sport. Vorranig gehe ich laufen, weil sich das sehr gut in meinen Alltag integrieren lässt, ich mich hierbei komplett auspowern und meinen Kopf frei bekommen kann. Wenn ich mich jedoch am Meer befinde und ein größeres Zeitfenster habe, ist Surfen mein Ausgleich. Ein kleiner Disclaimer an dieser Stelle: Ein Profi bin ich keinesfalls und ich lieb's! Denn was gibt es schöneres als sich mal komplett auf sich zu fokussieren, ein paar Wellen mit seinen Freund:innen zu reiten und sich hin und wieder vom Ozean durchspülen zu lassen?

Zusammenfassend würden mich meine Liebsten vermutlich als mutige Abenteurerin, ambitionierte Macherin, gutmütigen Herzensmensch, verrückte Universumsverfechterin, gesellschaftskritische Visionärin und unbeschwertes Sonnenkind beschreiben.

DSC05937.jpg

NADINE
FUHR

"You are always one decision away from a totally different life."

Hi, ich bin Nadine, 26 Jahre alt und komme aus einem winzigen liebenswerten Dörfchen namens Frücht. Ich bin dort behütet im schönsten Grün aufgewachsen, habe nach meinem Abitur an derUniversität Koblenz-Landau den Zwei-Fach-Bachelor mit der Fächerkombination Psychologie und Soziologie angefangen zu studieren und jobbe seit meinem 14. Lebensjahr in verschiedensten Nebenjobs. Freiheit, Unabhängigkeit und auf eigenen Beinen zu stehen ist mir schon immer sehr wichtig gewesen.

Durch mehrere Praktika in KiTas bin ich zu meinem Job in einer integrativen Einrichtung gekommen.
Dort habe ich zuerst im Gruppendienst, anschließend im psychosozialen Dienst und in der tiefenpsychologischen Einzelförderung gearbeitet. Außerdem habe ich Erfahrungen als Integrationskraft und in einer Behinderteneinrichtung gesammelt. Schwerpunkte, mit denen ich mich auseinandergesetzt habe, waren vor allem Lernstörungen, ADS und Autismus. In dem vielfältigen Arbeiten mit Kindern und deren Familien blühe ich auf, denn kein Tag gleicht dem anderen; die Welt wird jeden Tag aufs Neue nach den eigenen Regeln und auf die unterschiedlichste kreative Art und Weise gestaltet. Ich finde, wir sollten viel öfter das Leben aus Kinderaugen und mit mehr Leichtigkeit sehen.

Ich möchte durch Coastline Coaching jedem dazu verhelfen, seinen Weg ohne Gedanken von „richtig“ und „falsch“ zu finden. Meinen, für viele „richtigen“ Weg, habe ich vor etwa einem Jahr über Bord geworfen. Mit der Entscheidung die Reise anzutreten, verabschiedete ich nicht nur meinen Job, meine langjährige Beziehung und meine Wohnung, sondern auch mein Studium an der Universität Koblenz-Landau. Und wisst ihr was? Mein Bauchgefühl und meine Intuition haben mal wieder recht behalten, denn dieser „kurvige“ Weg, mit vielen Hoch und Tiefs, passt zu mir und meiner liebevoll chaotischen Art, macht mich glücklich und ist eins ganz bestimmt nicht- und zwar langweilig.

Neben dem Reisen und der Leidenschaft immer wieder neue Dinge kennen zu lernen, komme ich am liebsten beim Surfen und beim Malen zu mir; beides hat mir auf diesem Weg immer wieder Kraft geschenkt und den Kopf geleert.

Ich bin nun angehende Heilpraktikerin für Psychotherapie, um genauso vielfältig und individuell angepasst arbeiten zu können, wie ich möchte und die Menschen meiner Meinung nach auch sind.
Rita und ich haben unsere Idee des „Coachinghauses“ in Coastline Coaching verwandelt, sind und werden noch viel reisen, ich habe angefangen mich mit meiner Kunst selbständig zu machen, diese zu verkaufen und fühle mich mehr wie ich selbst, als jemals zuvor. Dieser Weg hat mich viel Überwindung, Mut und auch ab und an Tränen gekostet, aber lässt meinen Freigeist nun barfuß und dankbar durch die Welt tanzen - Ganz nach meinem Lebensmotto „Ich habe ja nur ein Leben!“.

Mit viel Positivität habe ich also begonnen meine Träume zu verwirklichen und - für Neugierige- als nächstes steht „ein Buch schreiben“ auf der Agenda.